11. RTC-Sponsoring Turnier powered by Dunlop

Datum: 
Samstag, 1. April 2017 bis Sonntag, 9. April 2017

SENIOREN
Das allererste Outdoor Ranglistenturnier für Senioren innerhalb Deutschlands, fand auch in diesem Jahr auf unserer Anlage statt. In der Zeit vom 01.04.2017 bis 09.04.2017 kämpften insgesamt 339 Senioren in 18 Konkurrenzen um Preisgelder, Sachpreise und viele Punkte für die deutschen Ranglisten.

Dirk Köppler Cup 2016: erstmalig noch ohne Sieger

Beim diesjährigen Dirk-Köppler Cup war das Teilnehmerfeld mit 24 Teilnehmern nicht ganz so dicht gefüllt. (obwohl wieder ein paar "Neulinge" dabei waren, die wir bei unserem Turnier immer besonders gern begrüßen)

Marc Leimbach, Marc Pradel und Karen Seele gewinnen beim 10. RTC-Sponsoring-Turnier (sponsored by Prince)

Datum: 
Samstag, 2. April 2016 bis Sonntag, 10. April 2016

Das RTC Sponsoring Turniers feiert 10-jähriges Jubiläum - bei der diesjährigen Auflage waren zum Start der Außensaison wieder 375Spieler auf der RTC-Anlage aktiv. Das Turnier gehört zur zweithöchsten Klasse T2 des DTB; so gab es für die Zuschauer wieder viele großartige Tennismatches zu erleben.
Von den RTC-Spielern konnten Marc Leimbach (H30/35), Marc Pradel (H45) und Karen Seele (D45) den Sieg in ihrer Klasse erringen. Imke Küsgen (Damen offen) und Verena Franke (D40) holten darüber hinaus Silber.

Marco Mattner gewinnt Dirk Köppler Cup 2015

Datum: 
Sonntag, 19. April 2015 bis Samstag, 26. September 2015

Am diesjährigen Dirk-Köppler Cup nahmen 28 Clubmitglieder aller Altersstufen teil, die über die Sommersaison verteilt jeder 5 Matches im bekannten (Nicht-KO-) Modus spielten. Der Titelverteidiger und Seriensieger der letzten Jahre Benjamin Luck war dieses Jahr nicht angetreten, weshalb der Weg für einen neuen Champion frei war.

TVN-Verbandsmeisterschaften 2015: Olaf Knütel Verbandsmeister (H40), Verena Franke Vize (D40)

Der im Winter von Gold-Weiß Wuppertal zum RTC gewechselte Olaf Knütel gewann in seinem ersten Jahr bei den Herren 40 den TVN-Verbandsmeistertitel in souveräner Art und Weise. Bis zum Finale gab Olaf in keinem Satz mehr als 3 Spiele ab. Auch das Finale war eine einseitige Sache. 6:1 6:3 hieß es am Ende gegen Tobias Peschkes, der immerhin im Viertelfinale den an 2 gesetzten Christian Koch vom RTC mit 6:2 5:7 13:11 aus dem Rennen genommen hatte. Insgesamt gab Olaf im gesamten Turnier nur 11 (!) Spiele ab.

Seiten